Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Pressemitteilungen


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

Ministerium geht gegen Altro Mondo vor: Großartiger Erfolg für politische Mitbestimmung!

Seit Jahren schon kämpfen die Mieterinnen und Mieter am Biesterberg mit Versäumnissen des Immobilienverwalters Altro Mondo. Telefonate und schriftliche Beschwerden blieben unbeantwortet. Aufzüge standen still, die Warmwasserversorgung blieb weiterhin unterbrochen und der Schimmel verharrte an den Wänden. Im Frühjahr schlossen sich die Mieterinnen... Weiterlesen


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

Hilfe für die Opfer der ‚Colonia Dignidad‘ soll noch in diesem Jahr kommen

„Ich bin froh, dass die Gemeinsame Kommission von Bundestag und Bundesregierung heute erneut bekräftig hat, am klaren Ziel festzuhalten, noch in diesem Jahr den Opfern der ‚Colonia Dignidad‘ Hilfsleistungen zukommen zu lassen. Nach Jahrzehnten der Untätigkeit und des Wegschauens muss den Opfern endlich konkrete Hilfe zuteilwerden und ihr erlittenes... Weiterlesen


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

Der ländliche Raum braucht eine Stärkung des Nahverkehrs, nicht die Aufhebung von Trassen!

Anfang Juli überraschte die Deutsche Bahn mit der Nachricht, Trassenabschnitte der Bahnlinie Diepholz-Sulingen-Nienburg entwidmen zu wollen sowie weitere Abschnitte bei Sulingen zu verkaufen. Weiterlesen


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

Aufruf zur Bewerbung: Deutscher Kita-Preis 2020

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung vergeben im kommenden Jahr erneut den Deutschen Kita-Preis. Bewerben können sich nicht nur Kindertagesstätten, die wertvolle Erziehungsarbeit leisten, sondern auch lokale Bündnisse, die sich für gute frühe Bildung einsetzen. Weiterlesen


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

Wohnungsnot: Stadt verzichtet auf Zwischennutzung, BImA soll regeln

Anfang April beantragte die Fraktion DIE LINKE im Stadtrat, dass die Stadt Bielefeld die kosten- und altlastenfreie Rückgabe der freiwerdenden Briten-Kasernengrundstücke einfordert. Der Anspruch darauf ergibt sich aus Garnisonsverträgen aus den Jahren 1935/36. Weiterlesen