Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Bild: Bryan Angelo/unsplash.com

Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB/DIE LINKE Lippe

Kritik an Amazon-Ansiedlung in Lippe

Amazon möchte sich mit einem Logistikzentrum in Horn-Bad Meinberg ansiedeln. In der Gemeindeverwaltung wird dies positiv gesehen, nicht zuletzt wegen der neuen Arbeitsplätze, die entstehen. Friedrich Straetmanns, Bundestagsabgeordneter der LINKEN für OWL sieht diese Entwicklung skeptisch.

"Dies ist mit großer Vorsicht zu genießen. Amazon zählt nicht zu den fairen Arbeitgebern. Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden schlecht bezahlt und bei fast jedem Schritt kontrolliert.

Zudem hat Amazon einen großen negativen Einfluss auf die ansässigen Händler und gefährdet somit deren Existenz. Einwohner befürchten zudem, dass die Emissionsbelastungen an den Anliegerstraßen durch das Logistikzentrum erheblich steigen werden.” sagt Straetmanns.

Auch DIE LINKE in Lippe äußert Bedenken zu Amazon. Dazu Petra Riedel, Kreissprecherin der Partei vor Ort: “Durch dieses Projekt würden ca. 21 Hektar wertvoller Ackerboden versiegelt. Für Amazon sind wir nicht bereit die Natur so erheblich zu belasten."

Weiter heißt es: ”Amazon kann vielerorts fast alles durchsetzen, da sie großen wirtschaftlichen und politischen Einfluss hat. Dieser ist so groß, dass sogar einige Staaten diskutieren, ob ein Unternehmen überhaupt so viel Macht haben darf. Die Bundesregierung schweigt und Amazon baut seine Präsenz in Deutschland massiv aus.”

DIE LINKE stellt sich gegen diese Entwicklung und solidarisiert sich deshalb mit der „Aktionsgruppe Beller Feld – Kein Platz für Amazon“.


RSS Feed