Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressespiegel vom Mittwoch, 22.01.2020

Bundesweit

"Immer mehr Multi-Jobber"
Antwort der Bundesagentur für Arbeit auf Anfrage der Fraktion DIE LINKE: Die Zahl der Mehrfachbeschäftigten ist von 1,86 Millionen Menschen im Jahr 2004 auf fast drei Millionen im Jahr 2019 gestiegen. Rund 350.000 Menschen gingen dabei zwei sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen nach. Rund 260.000 Menschen hatten zwei oder mehr Minijobs. Notwendig sei eine Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro sowie die Abschaffung von sachgrundlosen Befristungen und Leiharbeit, so Sabine Zimmermann. 

 

NRW

"SPD unterstützt Aufnahme von Flüchtlingen"
Die nordrhein-westfälische SPD reagiert auf die Aussage von NRW-Integrationsminister Joachim Stamp, die Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge aus der Seenot von 16 Kommunen locke nur mehr Menschen zur Flucht über das Meer. Die Aufnahme der MigrantInnen sei eine unterstützungswerte Entscheidung der kommunalen Gesellschaft. Die Politik müsse sich klar machen, dass Seenotrettung eine staatliche Aufgabe sei, die derzeit aber von privaten Initiativen getragen wird.  

"Zahl der Obdachlosen in NRW nimmt zu"
Rund 5.000 Obdachlose leben nach Schätzungen der Caritas landesweit auf der Straße. Laut nordrhein-westfälischem Amt für Statistik waren im Sommer 2018 darüber hinaus 44.000 Menschen wohnungslos — 37,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit weiter steigenden Mieten werde sich die Lage weiter verschärfen. Bielefeld zählt zu den 20 besonders von Obdachlosigkeit betroffenen Kommunen in NRW und ist daher vom Land für das Projekt ‘Endlich ein Zuhause’ ausgewählt worden. Dabei ginge es Prävention bei drohendem Wohnungsverlust sowie Unterstützung bei der Wohnungssuche. 


OWL

"Geschlecht von Küken im Ei bestimmbar"
WissenschaftlerInnen der Technischen Hochschule OWL und der Hochschule Coburg haben ein Früherkennungssystem entwickelt, mit dem das Geschlecht eines Kückens im Ei bereits nach drei Tagen mit 75-prozentiger Genauigkeit bestimmt werden kann. Das könnte das Töten von jährlich 50 Millionen männlicher Kücken aus wirtschaftlichen Gründen beenden.   

"Wieder Legionellen in AWO-Seniorenzentrum"
Nach tödlichen Legionellen-Erkrankungen in einer SeniorInnen-Einrichtung der AWO in Baumheide, sollen die gefährlichen Bakterien auch im Wilhelm-Augusta-Stift vorgefunden worden sein. Festgestellt worden sei dies bei einer Wasser-Probe. Es seien zahlreiche Maßnahmen zur Bekämpfung der Infektion ergriffen worden. 


Lippe

"Arbeitslosenzentrum in Blomberg droht Wegfall der Förderung"
Das NRW-Arbeitsministerium unter Minister Karl-Josef Laumann will die Förderung des Arbeitslosenzentrums in Blomberg einstellen. Arbeitslosenzentren helfen Arbeitslosen bei der Selbstbestimmung und bieten Beratung zu Teilhabemöglichkeiten an. Besonders in ländlichen Regionen wie Blomberg sei es eine wichtige Anlaufstelle, da den meisten BesucherInnen das Geld für Fahrten zu Beratungsstellen in Detmold fehlt. Die Nachfrage an Arbeitslosenzentren werde aber durch Umbrüche auf dem Arbeitsmarkt weiter steigen, so Leiterin Nicole Albrecht. 


Bielefeld

"Verkehrsminister soll OWD-Streit beenden"
Der Landesbetrieb Straßen.NRW will den Beschluss der Stadt, die Geschwindigkeit auf dem Ostwestfalendamm durchgehend auf 80 km/h zu beschränken, nicht umsetzen. Auch das Verwaltungsgericht Minden konnte keine Entscheidung treffen und den Landesbetrieb nicht zur Umsetzung verpflichten. Der Verkehrsclub Deutschland fordert nun in einem Schreiben an Verkehrsminister Hendrik Wüst, ‘die Kompetenzüberschreitung des Landesbetriebs’ zu stoppen. 

"OB will weitere Geflüchtete aufnehmen"
VertreterInnen von 16 nordrhein-westfälischen Kommunen haben sich getroffen, um einen Maßnahmenkatalog für die Seenot-Rettung auszuarbeiten. Oberbürgermeister Pit Clausen will den Fokus auf unbegleitete Minderjährige legen und mehr Flüchtlinge in Bielefeld aufnehmen. 

"Eckardtsheim wird zum Neubaugebiet"  
Die Verwaltung will im Sennestädter Süden rund 450 neue Wohneinheiten entstehen lassen. Die ersten drei Baugebieten sollen am Donnerstag, 23. Januar, in der Bezirksvertretung Sennestadt im Bürgertreff des Sennestadthauses vorgestellt werden. 

"Kleine Wohnung, höhere Miete"
Laut Mietspiegel 2020 liegt die ‘ortsübliche Vergleichsmiete’ in Bielefeld zwischen 7,35 und 8,35 Euro pro Quadratmeter. Teilweise große Unterschiede liegen zwischen den Mietpreisen von Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern sowie denen in größeren Mietshäusern.  Ebenso schwanken die Mietpreise abhängig von der Lage und der Größe der Wohnungen. Für Wohnungen bis 40 Quadratmeter zahlen MieterInnen einen durchschnittlichen Aufschlag von 1,46 Euro pro Quadratmeter.  


Kreis Höxter

"Stadtspitze bringt Etat ein"
Michael Stickeln, Bürgermeister von Warburg, stellte mit Stolz den Entwurf für den Haushalt vor. Trotz ambitionierter Investitionsziele stünde es hervorragend um die Finanzen. Erwartet werden Erträge von rund 59,1 Millionen und Ausgaben in Höhe von 52,3 Millionen Euro. 


RSS Feed

Ein- und Ausblicke auf zwei Jahre Bundestag

Friedrich Straetmanns: Ein- und Ausblicke auf zwei Jahre Bundestag