Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Von Ostwestfalen-Lippe nach Berlin. (Foto: Deutscher Bundestag)

Friedrich Straetmanns, MdB

Volles Programm bei kulturpolitischer Reise nach Berlin

Vom 10. bis 12. Juli besuchten Interessierte aus ganz Ostwestfalen auf Einladung von Friedrich Straetmanns das politische Berlin. Schwerpunkt der Reise war die Kultur- und Medienpolitik. Im Gespräch mit der kulturpolitischen Sprecherin der Bundestagsfraktion Simone Barrientos lernten die Besucher*innen die Leitlinien der Linksfraktion für eine demokratische Kulturpolitik kennen. Der Berliner Kulturstaatssekretär Thorsten Wöhlert konnte zeigen, was eine an der Mehrheit der Menschen orientierte Kulturpolitik auszeichnet und dass diese auch von vielen Berliner*innen sehr wertgeschätzt wird.

Der Besuch der „Fahrbereitschaft Herzberg“, der alten Fahrbereitschaft der DDR-Regierung, war eine Begegnung der besonderen Art mit der Ost-Berliner Geschichte. Die Stiftung Haubrock, die sich der Kunstförderung widmet, hat hier mitten im Gewerbegebiet Herzberg und in enger Nachbarschaft zu gewerblichen Kleinbetrieben, ein besonderes Terrain für Kunstproduktion und Ausstellung geschaffen – allerdings eines, das auch gegen bürokratische Hürden ankämpfen muss.  Im „Haus der Demokratie und Menschenrechte“ hingegen Zeigte sich die demokratische Kultur des Aufbruchs aus der DDR, die sich hier einen aktiven Ort geschaffen hat. Ein Gespräch bei der „Jungen Welt“ und eine Stadterkundung des „rebellischen Berlin“ ergänzten das Programm.

Beim Besuch des Bundestages und dem Gespräch mit Friedrich Straetmanns erhielten die Reisenden einen Einblick in die Arbeit ihres Bundestagsabgeordneten. Eine Reise, pickepacke voll Informationen und Eindrücken, die niemand so schnell vergessen wird.


RSS Feed

Brandner ist abgewählt!

Brandner ist abgewählt!