Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Daniel Godeck/taz

Wahlrechtsreform: "Schaden für Demokratie"

Am 8. Oktober 2020 interviewte die Tagezeitung "taz" Friedrich Straetmanns zur bevorstehenden Abstimmung zur Wahlrechtsreform. Der von der Großen Koalition vorgelegte Reformentwurf ist aus Sicht der Opposition nicht nur mangelhaft, sondern auch ärgerlich, wie Straetmanns im Interview sagt.

[...] Eigentlich war ich 2017 mit dem Gefühl in den Bundestag eingezogen, dass hier vernünftig miteinander umgegangen wird. Beim Thema Wahlrechtsreform muss ich sagen: Das Gefühl hat komplett getrogen. Eisenhart wird hier der Vorteil von bestimmten Parteien gesucht, CDU und CSU muss ich hier insbesondere nennen. Ich habe viel Zeit, Mühe und Arbeit in das Thema investiert und ich finde es schlecht, wie es jetzt behandelt wird. [...]

Das ganze Interview gibt es hier.

Verwandte Nachrichten

  1. 8. Oktober 2020 Die Koalition bricht beim Wahlrecht mit demokratischen Grundsätzen
  2. 18. September 2020 Diese ausgeklüngelte Wahlrechtsreform hilft nur der Union

RSS Feed