Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Feierabendtalk in Bad Salzuflen

Auch Bad Salzuflen braucht bezahlbare Wohnungen

Bei einem Feierabendtalk mit dem Bundestagsabgeordneten der LINKEN Friedrich Straetmanns in der Gelben Schule in Bad Salzuflen am 16. November 2018 ging es vor allem um das Thema bezahlbarer Wohnraum.

Auch in Bad Salzuflen sind Mieten gestiegen und bezahlbarer Wohnraum knapp, erläuterte Wolfgang Senz, Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt. Eine städtische Wohnungsbaugesellschaft gibt es nicht mehr, die für einen Neubau von gefördertem Wohnraum sorgen könnte. Ein bisschen Hoffnung machen die Verhandlungen mit dem Bund, dem Wohnungen der ehemaligen Britischen Streitkräfte gehören und die das Angebot an bezahlbaren Wohnungen verbessern könnten. Barbara Schmidt aus Bielefeld berichtete über die Möglichkeiten, an Fördermittel des Landes für bezahlbaren Wohnraum zu kommen. Friedrich Straetmanns erläuterte schließlich die Rahmenbedingungen, die vom Bundestag für den Wohnungsbau gestellt werden. Er kritisierte besonders, dass vor 20 Jahren die Gemeinnützigkeit für den Wohnungsbau abgeschafft wurde, mit katastrophalen Ergebnissen vor allem in vielen Städten, wo es praktisch kaum noch bezahlbaren Wohnraum gäbe. Die Verantwortung für die Änderung liegt hier eindeutig beim Bundestag. Die Linke hat dort eine Reihe von Vorschlägen, auch zur Wiedereinführung der Gemeinnützigkeit im Wohnungsbau eingebracht.

In einer regen Diskussion wurden auch andere Fragen der Sozialpolitik gestreift. Eine Forderung entwickelte sich zum Schluss: Die Stadt Bad Salzuflen sollte wieder eine eigene Wohnungsgesellschaft gründen, mit der sie auch die ehemaligen britischen Wohnungen in städtischen Bestand übernehmen könnte.


Feierabendtalk mit Friedrich Straetmanns

Friedrich Straetmanns im Gespräch mit Experten: Aktuelle politische Themen werden in einer lockeren Talkrunde erörtert und Fragen aus dem Publikum beantwortet.
Der Feierabendtalk findet in unregelmäßigen Abständen in verschiedenen Orten in Ostwestfalen-Lippe statt. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.