Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Friedrich Straetmanns

Mitglied des Deutschen Bundestages

  • Justiziar der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
  • Stv. Mitglied im Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung
  • Ord. Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
  • Stv. Mitglied im Sportausschuss
  • Stv. Mitglied im Petitionsausschuss
  • Ord. Mitglied im Wahlprüfungsausschuss

Aktuelles


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

AfD-Brandner Vorsitzender im Rechtsausschuss - Schlimmer geht nimmer

Heute, den 31. Januar 2018, hat der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz auf Vorschlag der AfD Stephan Brandner zum Vorsitzenden zu bestimmen. Die Bestimmung erfolgte aufgrund einer interfraktionellen Vereinbarung im Ältestenrat. Es gab mehrere Widersprüche gegen diesen Vorschlag auch von unserer Seite. Weiterlesen


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

Gute Arbeit - Gute Löhne!

Von „Erpressung“ und „Machtlosigkeit der Arbeitgeber“ spricht das Handelsblatt im Zusammenhang mit den angekündigten 24-Stunden-Warnstreiks der IG Metall. Dabei verdienen die Beschäftigten der Metallindustrie Respekt dafür, dass sie sich für gerechte Löhne und die Anpassung der Arbeit an das Leben einsetzen. „Gute Arbeit verdient höhere Löhne und... Weiterlesen


Friedrich Straetmanns

Sanktionen bei Hartz IV und Leistungseinschränkungen bei der Sozialhilfe abschaffen

Sanktionen verstoßen gegen das Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum und führen zu massiver sozialer Verelendung. Weiterlesen


Friedrich Straetmanns

Gerechte Krankenversicherungsbeiträge für Betriebsrenten – Doppelverbeitragung abschaffen

Bezieherinnen und Bezieher von betrieblicher Altersvorsorge müssen unter Umständen für ihre Betriebsrente zweimal Krankenversicherungsbeiträge zahlen: beim Ansparen der Betriebsrente und bei der Auszahlung. Weiterlesen


Friedrich Straetmanns

Gesetzentwurf zur Änderung des Aufenthaltsgesetzes – Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten

Der Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten ist bis Mitte März 2018 für zwei Jahre ausgesetzt. Mit dem Gesetzentwurf (Drucksache 19/241) der Linksfraktion im Bundestag wird diese Aussetzung mit sofortiger Wirkung zurückgenommen. Weiterlesen


RSS Feed

Kein Frieden mit § 219a StGB!

Kompromiss zu Paragraf 219a StGB ist verfassungswidrig!