Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wichtiger Hinweis!

Das Bielefelder Wahlkreisbüro ist vom 21.10.2020 bis 30.10.2020 nur freitags besetzt

Friedrich Straetmanns

Mitglied des Deutschen Bundestages

  • Justiziar der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
  • Stv. Mitglied im Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung
  • Ord. Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
  • Stv. Mitglied im Petitionsausschuss
  • Ord. Mitglied im Wahlprüfungsausschuss

Aktuelles


Hasso Suliak/LTO

BMJV lehnt här­tere Strafen gegen Demon­s­tranten ab

Die Legal Tribune Online hat am 07.09.2020 über Forderungen aus der CDU/CSU berichtet, die Strafen für Widerstand gegen und tätliche Angriffe auf Vollstreckungsbeamt*innen zu erhöhen. Friedrich Straetmanns wird zu diesen Forderungen zitiert: Weiterlesen


AFP/Zeit Online

Linke will sich möglicher Klage von FDP und Grünen anschließen

Nachdem sich Friedrich Straetmanns gegenüber der Augsburger Allgemeinen zum Koalitionsbeschluss zur Wahlrechtsreform geäußert hatte, wurden seine Aussagen am 31.08.2020 auch von Zeit Online aufgegriffen. Weiterlesen


Stefan Lange/Augsburger Allgemeine

Wahlrechtsreform: Opposition droht mit Verfassungsklage

Der Beschluss der Großen Koalition zur Wahlrechtsreform, der bis zu drei nicht ausgeglichene Überhangmandate vorsieht, stößt auf breite Kritik der Opposition. Die Augsburger Allgemeine hat am 31.08.2020 berichtet: Weiterlesen


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

Konzernbetriebsrat: Urteil des Bundesarbeitsgerichts zementiert das Scheitern des Landrats und stärkt die Beschäftigten

Ohne einen Konzernbetriebsrat haben die Beschäftigten der privatrechtlich organisierten Unternehmen des Kreises Lippe keine Möglichkeit, ihre Interessen ausreichend im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes einzubringen und auf die Entscheidungen der öffentlich-rechtlichen Konzernspitze (Kreistag und Landrat) einzuwirken. Davon betroffen ist u.a.... Weiterlesen


Friedrich Straetmanns, MdB / DIE LINKE. KV Lippe

Arbeitsplätze erhalten ist oberste Priorität!

Die Beschäftigten des Automobil-Zulieferers Isringhausen (ISRI) bangen seit Monaten um ihre wirt-schaftliche Existenz. Erst kündigte das Unternehmen den Anerkennungstarifvertrag, mit dem die branchenüblichen Gehalts-, Urlaubs- und weitere Regelungen sichergestellt wurden. Auf Druck der Gewerkschaft IG Metall wurde das Vorhaben aber aufgegeben und... Weiterlesen


RSS Feed