Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles zum Themenschwerpunkt Arbeit


Friedrich Straetmanns, MdB / DIE LINKE. OWL

Solidarität mit den Streikenden im öffentlichen Dienst

DIE LINKE in Ostwestfalen-Lippe und ihr Bundestagsabgeordneter Friedrich Straetmanns stehen hinter den Forderungen von ver.di in der laufenden Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst und solidarisieren sich mit den streikenden Kolleginnen und Kollegen. Weiterlesen


Pressemitteilung Friedrich Straetmanns, MdB

Konzernbetriebsrat: Urteil des Bundesarbeitsgerichts zementiert das Scheitern des Landrats und stärkt die Beschäftigten

Ohne einen Konzernbetriebsrat haben die Beschäftigten der privatrechtlich organisierten Unternehmen des Kreises Lippe keine Möglichkeit, ihre Interessen ausreichend im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes einzubringen und auf die Entscheidungen der öffentlich-rechtlichen Konzernspitze (Kreistag und Landrat) einzuwirken. Davon betroffen ist u.a.... Weiterlesen


Friedrich Straetmanns, MdB / DIE LINKE. KV Lippe

Arbeitsplätze erhalten ist oberste Priorität!

Die Beschäftigten des Automobil-Zulieferers Isringhausen (ISRI) bangen seit Monaten um ihre wirt-schaftliche Existenz. Erst kündigte das Unternehmen den Anerkennungstarifvertrag, mit dem die branchenüblichen Gehalts-, Urlaubs- und weitere Regelungen sichergestellt wurden. Auf Druck der Gewerkschaft IG Metall wurde das Vorhaben aber aufgegeben und... Weiterlesen


Landesgruppe NRW der Fraktion DIE LINKE im Bundestag

Der Fall Tönnies: Kein Ausrutscher, sondern Sauerei mit System

Der Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh ist Folge der lange bekannten Zustände bei Tönnies. Die Landesgruppe NRW der Fraktion DIE LINKE im Bundestag hat dazu eine gemeinsame Erklärung abgegeben: Weiterlesen


Friedrich Straetmanns, MdB

Corona-Ausbruch: Entgeltfortzahlung

Nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies und der daraus resultierenden Betriebsschließung stellt sich die Frage, wie es mit den Beschäftigten weitergehen soll. Dazu wendet sich Friedrich Straetmanns, MdB, mit einem Brief direkt an die Geschäftsführung des Schlachtunternehmens. Weiterlesen